Zurück zur Einleitung

Fedra jetzt verfügbar auf CD!

Wiederentdeckung der Fedra Partitur durch das Braunschweiger Staatstheater im Jahr! In der Hauptrolle glänzt Capucine Chiaudani: sie singt die Rolle der Fedra mit Wärme und ein breites Spektrum an Ausdruck. Sehr in der Belcanto-Modus wirkt die Sopranistin Rebecca Nelson in der Hosenrolle des Ippolito.  (CD 1 tr.7. CD 2 tr.10). Tomasz Zagorski ist ein stark und gut gelungener Teseo (CD 2 trs.12-13). Teramene wird kräftig  vom Bass Dae-Bum Lee verkörpert (CD 1 tr.3). Auf dem Podium Gerd Schaller, der die Dramatik und Genie von Mayr Melodien zum Licht bringt.  Der Chor des Staatstheaters Braunschweig singt mit Engagement und Lebendigkeit

REVIEWS

„Den Sängern ist höchster Respekt zu zollen, denn ihre Rollen sind schwer singbar. Zudem gibt es keine Vorbilder oder auch nur Anhaltspunke auf Tonträgern. Fedra erfordert einen lyrisch-dramatischen (Mezzo)Sopran mit klingender Höhe und Tiefe. Die Italienische Sopranistin Capucine Chiaudani, die schon mehrfach am Staatstheater gastierte, verfügt genau über diese Stimme und bringt eine geläufige Gurgel mit, die Mayrs Koloraturen erfordert. Nicht umsonst wurde sie vom Publikum wie eine Primadonna umjubelt.“

„Die Fedra der Capucine Chiaudani spielt auf allen Primadonnen-Registern ohne outrieren zu müssen; sie glänzt mit einer metallen timbrierten, in allen Lagen durchsetzungs-fähigen Stimme. Ihre grosse Szene war der echte Hohepunkt des Abends.“

„Eine glückliche Hand bewies das Theater auch bei der Auswahl der Sänger. Besonders die teuflisch schwierige, koloraturenselige, sehr tief und dann wieder sehr hoch liegende Fedra-Partie wurde von Capucine Chiaudani mit großer, dunkel-leuchtender Stimme bravourös dargestellt“

BETA